Das Ferienheim des VEB

rahV11_Ferienheim_Heidersdorf

Wasserversorgung Leipzig,
verspricht mehr, als es noch ist, leider. Hier hat alles und jeder seine Spuren hinterlassen. Das zu seiner Zeit sehr gut besuchte Ferienheim war bis 1992 noch in Betrieb. Sehr wenig erinnert noch an die einstigen Tage der Ferienzeit der Werktätigen unserer Republik.


Alle Fotos in der Fotogalerie→

Über run

nevR change a rUnNing system!
Dieser Beitrag wurde unter Fotos, News abgelegt. Schlagwörter , , , , , , , , . Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Das Ferienheim des VEB

  1. MK68000 sagt:

    Hallo,

    find ich prima,das es noch Moderatoren/Admins gibt,die auch mal eine kritische Meinung zulassen.

  2. MK68000 sagt:

    Ich möchte mich meinem Vorredener anschließen und ergänzen:
    1.
    Seit der Wende leerstehend:

    Dies ist inkorrekt und entspricht somit nicht den Tatsachen. Da das Ferienheim 1992 noch in Benutzung war,würde Ihre Behauptung den Schluß nahelegen,das die sogenannte “Wende” nach 1992 statt gefunden haben muss.

    “Wie immer, gilt auch unter runathome.de: Angaben ohne Gewähr! Betreffender Beitrag bezieht sich auf gewonnene Information zum Zeitpunkt des Verfassen des Artikel. Desweiteren wird die geschichtliche vielleicht sogar auch ein wenig politische Darstellung (hier in Form von Text) der möglichen Objekte auf ein Minimum an Informationsgewinn reduziert. Mit etwas Aufmerksamkeit, sollte es auch der älteren Generation möglich sein, hier zu erkennen, das runathome.de den Schwerpunkt auf die fotografische Wiederentdeckung vergessener Objekte/ Gebäude legt.
    Ich bitte dies auch beim Besuch anderer Internetseiten zu berücksichtigen und genau zu schauen: worum geht es?
    Beitrag wird natürlich in nächster Zeit aktualisiert, aufgrund dieser gewonnen Information”

    Diese hat,darf man den historischen Aufzeichnungen aus dieser Zeit glauben schenken,sich nicht im Jahre des Herrn 1992 ereignet, sondern im Jahr 1989.

    Zu dieser Zeit,und ich darf das mit extrem hoher Sicherheit behaupten,war das Ferienheim des VEB WAB Leipzig gut besucht.

    2. “Sehr wenig erinnert noch an die einstigen Tage der verordneten Ferienzeit der Werktätigen unserer Republik.”

    Kann es sein,das Sie,die Ihnen. evtl verordneten Medikamente nicht eingenommen haben,oder wurden Ihnen keine verordnet ? Genauso wenig,wie Ferienzeit verordnet wurde. Mag sein,das auf Grund meines Alters, die Gedächtnisfunktion temporär out of order ist,aber mir fällt nicht eine Person hat,die sich,wie von Ihnen behauptet,verordnet,von welcher Stelle auch immer,wider Willen,an einem Ferienort einzufinden hatte. Sie verwechseln den Dienst bei der Asche hoffentlich nicht mit Ferienzeit ? Wir können dies gern genauer erörtern.

    “Ich nehme die Ratschläge der Genossen gerne an! Thematik/ Definition der Organe/ Einrichtungen usw. der DDR sind bestens bekannt!”

    Es kann durchaus sein,das ich, auf Grund einer Phasenverschiebung, Erinnerungen an eine andere DDR habe,die mit den Ihren nicht übereinstimmen.

    “Phasenverschiebung würde ich dem Thema Elektrotechnik zuordnen! Könnte ich genauer erörtern, falls das Suchen im Internet Probleme bereitet.”

    So darf ich Ihnen raten,vor der Behauptung irgendwelcher Tatsachen,zu prüfen,ob die Ihnen zur Verfügung stehenden Informationen mit denen übereinstimmen,die,nun sagen wir,99% ihrer Mitmenschen haben.

    PS: Mit etwas Übung sehen Ihre Fotos bald auch wie Fotos aus und nicht wie totgefilterte GIMP/Photoshopexzesse.

    “GIMP kenn ich nicht, Photoshop benutze ich.
    Hab schon zweimal diese Art der Foto Kritik gehört. Und es waren zweimal Fotografen, man jammerte, man schluchzte.
    Die Filmnegativentwicklung wird immer teurer, das Internet kostet ja auch viel im Monat, High Dynamic Range machen die jetzt, und alle können jetzt Fotos machen.
    Hach damals……. Die ewige Leier der Spinnsweben von Vorvorgestern wird toleriert, akzeptiert und natürlich auch ein wenig kritisiert.

    Guten Tag

    “Guten Morgen in einer anderen Zeit”

  3. demouser2 sagt:

    Ergänzung:

    Ich selber war mehrmals dort im Urlaub und ich bin mir sicher,das das Haus,hätte man es,wie in der DDR üblich,beim jeweiligen Betrieb gelassen ( WAB später KWL)und ein paar DM/EURO investiert,auch heute hohe Buchungszahlen verzeichnen könnte.

    Am Geld kanns nicht gelegen haben……..

    Ein Schande ist das,eine elende Schande…..

    Als Urlaubsgast war ich das letzte Mal 1992 in Heidersdorf ,im FWH,während der Olypmischen Spiele von Barcelona. Von 1999/2002 habe ich noch Bilder vom FWH,diese werde ich in Bälde online stellen.

    PS:

    Schade das es so wenig Aufnahmen von Aussen gibt.

  4. demouser2 sagt:

    Es ist eine Schande,was aus diesem,einst so schönen und beliebten FWH wurde. Solche Ruinen kenne ich aus der DDR nicht,aber heute ist ja eh Alles vielllllllll besser…….

    Danke für die Fotos,allerdings sind die für meinen Geschmack zu sehr nachbearbeitet,so wirken sie nicht so,wie sie es sollten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>